1. Startseite
  2.  » 
  3. Presse
  4.  » Sonderheft – Qualität in der Fahrzeugüberwachung

Sonderheft – Qualität in der Fahrzeugüberwachung

24.11.2014 | Presse

Ende November ist das Sonderheft Autohaus – QM Report bundesweit erschienen. Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, dankte in seinem Geleitwort dem QM-Verein für die geleistete beispielgebende Arbeit. „Die Qualitätssicherung ist beim Verein für Qualitätsmanagement in der Fahrzeugüberwachung e.V. in guten Händen. Mit seinen regelmäßigen Auswertungen gibt der QM-Verein nicht zuletzt den öffentlichen Aufsichtsbehörden wichtige Hinweise für deren Qualitätsarbeit und damit für mehr Fahrzeugsicherheit.“ (Heft Seite 5) Das effizient arbeitende System der Qualitätssicherung des QM-Vereins mit seinen stabilen Strukturen bietet sich als Modell auch für andere Branchen an. Es findet Anerkennung und breite internationale Beachtung.

QM e.V. leistet entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung in der Fahrzeugüberwachung

Verein existiert seit fünf Jahren – Qualität ist Erfolgsfaktor für Volkswirtschaft

Berlin. Anlässlich seines fünfjährigen Bestehens hatte der Verein für Qualitätsmanagement in der Fahrzeugüberwachung e.V. (QM e.V.) zu einem Symposium in die Bundeshauptstadt geladen. Rund 80 Teilnehmer, das „Who-is-who“ der deutschen und zum Teil internationalen Fahrzeugüberwachung waren dem Ruf gefolgt und diskutierten mit hochkarätigen Referenten über Chancen und Nutzen von wettbewerbsneutralen Methoden der Qualitätsmessung.

Dr. Gerd Neumann, Vorsitzender des QM e.V., konnte mit Staatssekretär Michael Odenwald einen ranghohen Vertreter des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur begrüßen. Odenwald sprach zur Mobilität und Zukunft im Straßenverkehr. Vorausgegangen waren Vorträge, die das breite Spektrum der Qualitätsarbeit aufzeigten, wissenschaftliche Vorträge zum volkswirtschaftlichen Nutzen und Möglichkeiten der Qualitätsverbesserung. So war sich Prof. Dr. Wolfgang H. Schulz von der Zeppelin Universität Zürich sicher, dass Qualität als Erfolgsfaktor für eine Volkswirtschaft angesehen werden muss. Bruno Möbus von der DEKRA Automobil GmbH stellte nachhaltige Ansätze und Motivationspotentiale in der Qualitätsarbeit vor, während Uwe Nickel vom TÜV Nord über innovative Qualitätsmaßnahmen sprach. Über „Resilence Engineering – Methoden zur Analyse und Steigerung der Qualität“ referierte Dr. Jürgen Pfitzmann von der Universität Kassel und Viktor Kretzschmann, Leiter der Geschäftsstelle des QM e.V., stellte die „Objektivierte Selbstkontrolle – Arbeitsweise, Vernetzung und Meilensteine“ vor.

Den Abschluss des Symposiums, durch das kompetent der Berliner Moderator Stephan Pregizer führte, bildete eine Podiumsdiskussion, deren Teilnehmer der Frage nachgingen, ob die objektivierte Selbstkontrolle ein Zukunftsmodell für die Qualitätssicherung und den Verbraucherschutz darstellt. Einhellige Meinung des Plenums: „Die Aktivitäten der Qualitätsarbeit haben Vorbildcharakter mit klaren Regeln. Sie sind offen, transparent und nachvollziehbar.“

Erfolgreiche Bilanz des Vereins

Die Mitgliederversammlung (MV) zog erfolgreiche Bilanz der Arbeit des QM-Vereins im Jahr 2014, würdigte dabei besonders den hohen persönlichen Einsatz der Auditoren und Regionalkoordinatoren im Rahmen der UN.

mehr lesen