1. Startseite
  2.  » 
  3. Aktuelles
  4.  » Meeting Arbeitsgruppe 3 der CITA in Malaga

Meeting Arbeitsgruppe 3 der CITA in Malaga

21.10.2015 | Aktuelles

Die „Working Group 3 on Standardized Inspection Outcomes“ der CITA – Weltverband für Fahrzeugüberwachung – zog Bilanz und formulierte neue Aufgaben.

Bilanz zogen die Vertreter aus 11 Ländern auf der 5. Sitzung der WG3. Ergebnis der erfolgreichen Arbeit, an der der QM-Verein maßgeblich beteiligt war, ist die fast einstimmige Annahme der CITA-Empfehlungen Nr. 9 – „Qualität“ und Nr. 17 – „Ausbildung und Kompetenz“ auf der diesjährigen Generalversammlung anlässlich der CITA-Konferenz in Dubai. Die von der WG3 erarbeiteten Empfehlungen bilden eine wichtige Grundlage für die Umsetzung der europäischen Richtlinie zur Fahrzeugüberwachung 2014/45/EU.

Bis zur nächsten Generalversammlung 2017 werden die Experten der WG3 zu weiteren wichtigen Komplexen, wie: 1. Wirksamkeit und Effizienz der Aufsicht; 2. Wartung und Kalibrierung der notwendigen Ausstattung und 3. Anforderungen an Inspektoren in der Fahrzeugüberwachung, zielführende Empfehlungen erarbeiten. Damit soll einerseits die Umsetzung der Rili 2014/45/EU in den Ländern flankierend unterstützt und andererseits für Staaten, die Systeme zur Fahrzeugüberwachung einführen oder reformieren, effiziente Prozesse aufgezeigt werden.

Temporäres Aussetzen

Mit dieser temporären Maßnahme sollen die Kontakte eingeschränkt werden, um einen Beitrag zur Minimierung des Ansteckungsrisikos zu leisten.

mehr lesen

Arbeit wieder aufgenommen

Nachdem sich die Situation etwas verbessert hat, wurde der im März 2020 beschlossene temporäre Verzicht auf die Durchführung der UN wieder aufgehoben.

mehr lesen

Besondere Situation

Aufgrund der bestehenden Situation im Zusammenhang mit der Corona Pandemie haben sich die Mitglieder des QM-Vereins für einen temporären Verzicht der UN ausgesprochen.

mehr lesen